Wer wir sind
Veranstaltungen
Promotor*innenprogramm
PlanetPlastic
Konsumkritische Stadtführungen
KonsumWandel
Sport und Bekleidung
Blumen
Regenwald
Verschiedenes
Aktiv werden
Spenden
Fördermitglied werden
Schulen und Vereine
Anmelden
Fördermitgliedschaft
Projekt Nicaragua
Regenwaldschutzbrief
Projekt Chile
Anlassspende
Online-Spende
Spendenbescheinigung
Presse
Ausstellungen
Newsletter
Infobrief
Linkliste
Material bestellen
Wer ist wer?
Schreiben Sie uns!
Unsere Partner
Presse
Impressum
Fotonachweise
Sonstiges
Übersicht
Fotostecke






Unsere Arbeit


Wer wir sind

Veranstaltungen


Promotor*innen-
programm


PlanetPlastic


Konsumkritische
Stadtführungen


KonsumWandel


Sport
und Bekleidung


Blumen


Regenwald


Verschiedenes

Startseite


25.11.2017














Newsletter







   

Logo Promotor*innenprogramm Nordrhein-Westfalen
 

Nordrhein-Westfalen entwickeln für Eine Welt







„(D)EINE WELT GIPFEL – Welche Zukunft willst Du?"

Workshops – Aktionen – Deklaration zu Rio+20 am 2. Juni in Münster

Wir wissen, dass unser Wirtschaftswachstum und unser Energiehunger auf Kosten des Planeten gehen. Besonders auf Kosten der Menschen, die im Süden der Welt in Armut leben. Im Juni diskutieren die Regierungsvertreter aller Staaten in Brasilien auf der UN-Konferenz „RIO+20“ über die Zukunft der Erde, soziale Bewegungen organisieren einen Gegengipfel.

Doch wie soll Deine Zukunft aussehen?

Das kannst Du mit 150 anderen jungen Menschen, sowie einem der UN-Jugend¬delegierten für Rio+20 am Samstag, 2. Juni zwischen 11 und 18 Uhr im Stadtweinhaus in Münster diskutieren. Auf dem (D)Eine Welt Gipfel warten spannende Workshops auf Dich, kreative Mitmachstationen sowie aktuellste Infos zu Themen der Nachhaltigkeit. Unsere eigenen Positionen und Forderungen wollen wir zu einer Deklaration zusammenstellen und in die Öffentlichkeit tragen: Welche Zukunft wollen wir?

Wir bieten eine konsumkritischen Stadtführung und Workshops zu den Themen Klimaflüchtlinge, Protestbewegungen gegen globale Ungerechtigkeit, globale Ernährungssicherung sowie eine Zukunftswerkstatt sowie weitere Workshops an. Du kannst dich an Mitmachstationen über Faire Textilien, deinen ökologischen Fußabdruck oder Freiwilligendienste im Ausland informieren oder Deine mitgebrachten Klamotten bedrucken…


Teilnehmen können alle Interessierten zwischen ca. 14 und 27 Jahren. Auch Klassen oder Gruppen können sich anmelden. Die Teilnahmegebühr beträgt 5 Euro (inkl. Mittagessen und Getränke). Fahrtkosten (Bahn 2. Klasse, Regionalverkehr NRW) können erstattet werden. Wir bitten um Anmeldung vor dem der 26. Mai 2012. Das detaillierte Programm und alle Infos zur Anmeldung und Wegbeschreibung findest Du hier: www.heisse-zeiten.org und auf Facebook unter „Heisse Zeiten und OpenGlobe“ Anmeldung an: cynthia.cichocki@eine-welt-netz-nrw.de.

Veranstalter sind die Kampagne „Heiße Zeiten – Nimm die Zukunft in die Hand“ des Eine Welt Netz NRW und das entwicklungspolitische Jugendnetzwerk des Eine Welt Netz NRW, OpenGlobe.

Geplanter Programmablauf
Ab 10 UhrAnkunft und Anmeldung
11:00 - 11:45 Uhr Begrüßung und Einstieg
11:45 - 13:15 Uhr Workshop-Runde 1
13:15 - 15:15 Uhr Mittagessen und Mitmachstationen
15:15 - 16:45 Uhr Workshop-Runde 2
16:45 - 17:00 Uhr Kaffeepause
17:00 - 18:00 Uhr Ergebnisse und Abschluss


Es werden folgende Workshops angeboten:
- Menschen Mut machen – Konzernopfern eine Stimme geben
  Referent: Markus Dufner (Dachverband Kritische Aktionäre)
- Was hat unsere Ernährung mit dem Hunger in der Welt zu tun?
  Referentin: Claudia Leibrock (Evangelische Jugend in Ländlichen Räumen)
- Weltbewusst: Konsumkritischer Stadtrundgang Münster
  Referenten: Ulrich Wevers und Sabine Gitter (La Tienda e.V.)
- Transition Town: Ein Konzept mit Kopf, Herz und Hand
  Referent: Matthias Wanner (Transition Towns Münster)
- Rio+20 in Sicht! Koffer packen mit Felix Beck
  Referent: Felix Beck (Rio-Jugenddelegierter des DBJR)
- Zukunftswerkstatt: Welche Zukunft willst du?

Es gibt folgende Mitmachstationen:
- Hörspiel - Die Reise deines T-Shirts, Nadia Müller (Vamos e.V.)
- Dein globaler Fußabdruck, Nastassja Ott (Eine Welt Netz NRW e.V.)
- Flash Mob, Smart Mob, Carrot Mob – wie organisiert man das?
- Green Hand Day Aktion

Weiterhin gibt es Informationen zur Gründung von FairTrade-Schülerfirmen, zu Freiwilligendiensten im Ausland uvm.

 

bild