Wer wir sind
Veranstaltungen
Promotor*innenprogramm
PlanetPlastic
Konsumkritische Stadtführungen
KonsumWandel
Sport und Bekleidung
Blumen
Regenwald
Verschiedenes
Aktiv werden
Spenden
Fördermitglied werden
Schulen und Vereine
Anmelden
Fördermitgliedschaft
Projekt Nicaragua
Regenwaldschutzbrief
Projekt Chile
Anlassspende
Online-Spende
Spendenbescheinigung
Presse
Ausstellungen
Newsletter
Infobrief
Linkliste
Material bestellen
Wer ist wer?
Schreiben Sie uns!
Unsere Partner
Presse
Impressum
Fotonachweise
Sonstiges
Übersicht
Fotostecke






Unsere Arbeit


Wer wir sind

Veranstaltungen


Promotor*innen-
programm


PlanetPlastic


Konsumkritische
Stadtführungen


KonsumWandel


Sport
und Bekleidung


Blumen


Regenwald


Verschiedenes

Startseite


26.09.2017














Newsletter







   

Logo Promotor*innenprogramm Nordrhein-Westfalen
 

Nordrhein-Westfalen entwickeln für Eine Welt







3. Eine-Welt-Konferenz Münster

Die diesjährige Eine-Welt-Konferenz findet von Freitag, den 29. Juni 16.00 Uhr bis Samstag, den 30. Juni 2012, 13.00 Uhr in der Evangelischen Studierenden Gemeinde (ESG), Breul 43, statt. Das Thema lautet:

"Alle beklagen die Ungerechtigkeit der Welt – Wir tun was dagegen!"

Das Programm sieht folgendermaßen aus:


16.00 Uhr: Ankommen, Kaffee, Begrüßung
17.00 Uhr: Vortrag Freddy Dutz (Leiterin des Pressereferats des Evangelischen Missionswerk in Deutschland)

18.30 Uhr: Abendessen
20.00 Uhr: Film: "Pray the devil back to hell" (Zur Hölle mit dem Teufel - Frauen für ein freies Liberia)
22.00 Uhr: Ausklang und/oder kolonilageschichtliche Nachtführung durch Münster (Reinald Döbel)
9.00 Uhr: Open Space (mögliche Themen unter anderem: Münster packt’s; Fairer Handel; Finanzwirtschaft; Alternative Wirtschaftsformen)
11.30 Uhr: Zusammenfassung der Open Space Workshops
12.30 (13.00) Uhr: Ende der Konferenz

 

Als Referentin für den Einstiegsvortrag konnten wir Frau Freddy Dutz gewinnen, die bereits auf der Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Eine-Welt-Gruppen im Januar in Schwerte-Villigst einen begeisternden Vortrag gehalten hat. Außerdem zeigen wir den Film „Frauen für ein freies Liberia“ über eine der Friedensnobelpreisträgerinnen des letzten Jahres. Zum Abschluss des ersten Tages werden wir uns mit einer kolonialgeschichtlichen Stadtführung einigen Ungerechtigkeiten vergangener Tage widmen. Am Samstag laden wir dazu ein, ihre Arbeit und ihre Anliegen vorzustellen und Allianzen für gemeinsame Aktivitäten zu schmieden – damit alle an einem Strang ziehen und nicht jede/r in seinem/ihrem Kämmerchen vor sich hin arbeitet.

Die Teilnahme steht allen Interessierten offen und ist in diesem Jahr kostenfrei – Spenden sind jedoch gern gesehen.

Für die Planung der Tagung und des Caterings benötigen wir Ihre Anmeldung bis zum 9. Juni!

Wir freuen uns auf Ihre und Eure Anmeldung und Teilnahme.

Programm als pdf-Datei

Vortrag von Frau Freddy Dutz (Mit freundlicher Genehmigung der Referentin)

bild