Das Wandbild an der Travelmannstraße

 

Beim Wandbild an der Travelmannstraße/ Ecke Timmerscheidtstr. geht es nochmals um Gendergleichberechtigung (SDG 5) und die Ausbeutung sowie den „Ausverkauf“ der Natur in Südamerika und Afrika beziehungsweise um die Zerstörung der Natur und Erde im Allgemeinen d.h. um Klimawandel, Wüstenbildung, etc. (SDG 13 & 15). Die Frage die sich hier stellt lautet: „Ist es kurz vor zwölf oder doch schon zu spät??”

Imagefilm

Bildbeschreibung

Entstehungsprozess

Adresse des Wandbildes

Das Wandbild wurde 2017 im Rahmen der Weltbaustellenkampagne NRW vom entwicklungspolitischen Verein Vamos e.V. umgesetzt.