Sie befinden sich hier:

Angebote: Ausstellungen und Bildungsmaterialien

Hier finden Sie einen Überblick über unsere entwicklungspolitischen Wanderausstellungen und die dazugehörigen Bildungskoffer, die Sie bei uns ausleihen können.

Die Ausstellungen bieten den Besucher:innen durch großflächige Grafiken, Multimediaelemente und interaktive Methoden vielfältige Zugänge zu komplexen Themen der Globalisierung.

Unsere Bildungsmaterialien eignen sich für den Einsatz in der schulischen und außerschulischen Arbeit mit Jugendlichen ab Klasse 8 (14 Jahre). Sie machen Zusammenhänge der Globalisierung erfahrbar und regen durch Methoden wie der Bildung für Nachhaltige Entwicklung, des Globalen und Kooperativen Lernens, der Global Citizen Education und der Transformativen Bildung zum reflektierten Handeln an.

Sie können mit unseren Moderationshilfen und den detaillierten Ablaufplänen die Bildungsmaterialien eigenständig im Unterricht durchführen. Sie können auch einen bis zu fünfstündigen Projekttag bei uns buchen. Alternativ können Sie einzelne Module in Ihren Unterricht integrieren.

Sprechen Sie uns gerne für ein individuelles Angebot an!

PlanetPlastic

Plastik ist überall – und es wird immer mehr: Coffee-To-Go-Becher, Tüten, Flaschen, Lebensmittelverpackungen. Plastik im Meer, im Essen, in Medikamenten, in unserem Blut. Kein Lebensbereich, in dem wir nicht auf Plastik und Erdölanteile treffen!

KonsumWandel

KonsumWandel – Wir können auch anders!« wirft einen Blick auf unseren Lebensstil, zieht Bilanz und fordert zum Wandel auf.

TrikotTausch

Während Fair Play auf dem Spielfeld großgeschrieben wird, fragt kaum jemand, wie fair die Herstellung der Trikots und Sportartikel ist. Was hat unser Kleidungskonsum mit den Arbeitsbedingungen der Menschen in der Textilproduktion zu tun? Welche politischen und individuellen Handlungsmöglichkeiten gibt es? „TrikotTausch“ lädt dazu ein, die Perspektive zu wechseln!

fair flowers

»fair flowers – Mit Blumen für Menschenrechte« ist der Titel unserer Aktionsreihe zum Thema Arbeitsbedingungen in der internationalen Blumenindustrie. Darin greifen wir die unterschiedlichen Aspekte des Themas auf und stellen Möglichkeiten eines alternativen Konsums von Schnittblumen vor.