Ko-Kreative Labs zur Ent­wick­lung von digitalen Einstiegsmodulen für TrikotTausch und KonsumWandel

Wir werden gemeinsam kreativ.  Und das (Wir)tuell.
Eine zen­tra­le Maß­nah­me unseres Pro­jekts ist die in Form von ko-kreativen Labs durch­ge­führ­te Ent­wick­lung von Einstiegsmodulen. In Zusammenarbeit mit aus­ge­wähl­ten Schüler:innen (SuS) wer­den zu den zwei Themen globale Bekleidungsproduktion und Konsumwandel Schritt für Schritt digitale Einstiegs­mo­du­le ent­wi­ckelt. Die Mo­du­le zie­len dar­auf ab, grund­le­gend zu der The­men­stel­lung zu in­for­mie­ren und zu sen­si­bi­li­sie­ren, sowie An­rei­ze zu einer wei­te­ren Be­schäf­ti­gung mit den The­men zu schaf­fen. Die Mo­du­le sol­len di­gi­tal, hy­brid und auch ggf. ana­log an­wend­bar sein.

Die par­ti­zi­pa­ti­ve Mit­ge­stal­tung durch Schüler:innen ist die Grund­la­ge für eine nach­hal­ti­ge Ge­stal­tung der Mo­du­le. Unsere Leit­fra­ge an die SuS lau­tet:

Über wel­che di­gi­ta­len Ka­nä­le/ Tools wür­det ihr euch zu dem Thema in­for­mie­ren und wie müs­sen sie aus­se­hen, damit ihr sie nutzt und Freun­d:innen emp­fehlt?“.

Durch eine durchgängige Be­tei­li­gung sol­len so le­bens­welt­na­he Pro­duk­te ent­wi­ckelt wer­den. Der hohe Grad an Schü­ler:in­nen­be­tei­li­gung im Re­alla­bor zeich­net sich auch da­durch aus, dass zu Be­ginn nur Vorschläge ge­macht wer­den, wel­che Art von di­gi­ta­len Tools er­stellt wer­den könnten. Es wer­den dafür ak­tu­el­le di­gi­ta­le Pro­gram­me und Pro­jek­te vor­ge­stellt und in die Über­le­gun­gen ein­be­zo­gen, wie z.B. die Mög­lich­keit der An­pas­sung der ak­tu­ell be­lieb­tes­ten On­line-Spie­le. Diese die­nen je­doch nur zur Ori­en­tie­rung. Je nach The­men­stel­lung, In­ter­es­sen und Fä­hig­kei­ten der SuS kann „Ent­wick­lung“ Fol­gen­des be­deu­ten:

  • Di­gi­ta­le Auf­be­rei­tung / Er­gän­zung der The­ma­tik (Ver­knüp­fung mit Vi­deo­platt­for­men, be­ste­hen­den di­gi­ta­len An­ge­bo­ten, etc.)
  • An­pas­sung di­gi­ta­ler Me­tho­den/ Pro­gram­me (z.B. Re­flec­to­ries, Ac­tion Bound, etc.)
  • Ent­wick­lung ei­ge­ner Apps, Platt­form, etc.
Kreative Tools zur Entwicklung von Einstigesmodulen

Ko-Kreativ = Gemeinsam kreativ

Denn die SuS wissen am besten, wie sie sich und ihre Altersgenoss:innen im Internet über Kleidung ( und die Produktion) informieren, welche Apps sie häufig nutzen und was sie anspricht. Und wir von Vamos bringen unser Fachwissen mit.

 

Die Ent­wick­lung der di­gi­ta­len Ba­sis­mo­du­le er­folgt zu­sam­men mit der Agen­tur Re:edu. Diese wird uns im ge­sam­ten Pro­zess be­ra­tend zur Seite ste­hen und die Ideen tech­nisch um­set­zen, um so hoch­wer­ti­ge Er­geb­nis­se zu er­zie­len. Erste Ergebnisse finden sich bald hier: